Wer ist eaoe

Lea Boettcher — ausgebildete Goldschmiedin, Bauhaus-Uni Absolventin und Produktdesignerin mit Abschluss der HFBK Hamburg und damit Designerin und Herstellerin der Produkte von eaoe.

Warum gibt es eaoe

Aus Freude an der Gestaltung von Dingen, die ihrerseits Freude bereiten.

Schöne Dinge machen Spaß. Schöne Dinge machen macht Spaß.

Was findet eaoe schön & gut

Schön sein kann nur, was gut gemacht ist — zu fairen Herstellungsprozessen. eaoe Unikate entstehen deshalb in Handarbeit. Kleine Unterschiede zwischen den Stücken, Unregelmäßigkeiten und geringe Maßabweichungen sind charakteristisch. eaoe findet das schön & gut. 

 

Gutes Design ist ehrlich. Das Material ist bei eaoe das was es ist. Massives Silber. Nicht versilbert. Silber bezieht eaoe aus deutschen Scheidewerken, die aus Altmetallen das Edelmetall für eaoe gewinnen.

eaoe mag es pur, klar, zeitlos, langlebig, angenehm, unikal, unisex, echt und ehrlich. Weniger ist schön. Und gut.

Was ist eaoe noch wichtig?





Schmuck ist Luxus. Dass gerade hier eine faire Produktion, vertretbare Materialien und Nachhaltigkeit in den Designprozess integriert werden, findet eaoe nicht nur wichtig, sondern selbstverständlich.

 

Immer wieder neu ist obsolet, die Kollektion von eaoe wächst mit Ideen und löst sich nicht jede Saison selbst ab. #nosale

Gutes Design ist langlebig, gefällt lange und bleibt schön. Schöne Dinge sind so per se nachhaltig, können weitergegeben werden, gewinnen an Bedeutung.

Und dazu gibt es die Idee mit dem Creislauf

Design, Produktion, Vertrieb liegen bei eaoe, so behalten wir den Überblick, bemerken Fehler und können schnell reagieren.

 

eaoe ist eine Idee im Prozess. Die Produkte ihre Symbole.

Wir arbeiten weiter, stell uns gerne einen Fragen, gib uns Tipps, Kontra und mehr:

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.